Augmented Reality im E-Commerce: Trends 2023

Augmented Reality im E-Commerce
Heiko von CodeFellows GmbH
2. Juli 2024

Augmented Reality verändert den E-Commerce stark. Es bringt digitale Inhalte in unsere echte Welt durch Handys oder spezielle Headsets. Schon 19% der Deutschen haben AR-Technologie einmal genutzt1. Die Einnahmen im E-Commerce sind deutlich gewachsen, von 40 Milliarden Euro im Jahr 2013 auf über 89 Milliarden Euro im Jahr 20231.

AR im E-Commerce bietet viele Vorteile. Sie macht das Kauferlebnis besser und steigert die Verkaufszahlen. Kunden können Produkte virtuell bei sich zu Hause sehen2. Eine Studie von GetApp zeigt: AR hilft 49% mehr bei der Kaufentscheidung1. 78% der Leute zwischen 25-45 Jahren shoppen online, unsere Studie zeigt1.

Wichtige Erkenntnisse

  • AR erweitert die Realität durch digitale Inhalte.
  • 19% der Deutschen nutzen bereits Augmented Reality-Technologie1.
  • E-Commerce Umsatz ist von 40 Milliarden Euro in 2013 auf über 89 Milliarden Euro in 2023 gestiegen1.
  • Die Interaktion mit AR fördert die Kaufentscheidung um 49%1.
  • 78% der Internetnutzer im Alter von 25-45 Jahren kaufen online1.

Wir zeigen Ihnen die neuesten Trends und Entwicklungen bei Augmented Reality im E-Commerce für 2023.

Einführung in Augmented Reality

Augmented Reality (AR) verändert, wie wir online einkaufen. Kunden können Produkte in einer virtuellen Welt sehen, bevor sie kaufen. Das stärkt ihr Vertrauen und ihre Bereitschaft zu kaufen3. AR macht das Einkaufen interaktiver und persönlicher. So fühlen sich Kunden mehr verbunden. Das führt zu weniger Rücksendungen und mehr Verkäufen3. Der AR-Markt wird bald $50 Milliarden wert sein. Schon 2023 werden 1,4 Milliarden Menschen AR-Geräte nutzen4.

Was ist Augmented Reality?

Augmented Reality fügt digitale Bilder zur echten Welt hinzu. Es ist anders als Virtual Reality, wo alles digital ist. Aber AR im E-Commerce einzusetzen, kann schwierig sein. Es stellt technische und akzeptanzbezogene Herausforderungen dar3. Doch Trends zeigen: AR wird im E-Commerce immer wichtiger. Das bedeutet eine aufregende Zukunft mit noch interaktiverem Einkaufen3.

Anwendungsbeispiele von AR

Im E-Commerce helfen AR-Anwendungen, Produkte realistischer zu zeigen. Das verbessert die Kundenzufriedenheit und erhöht die Chance auf Wiederkauf3. Zum Beispiel: Christian Dior erreichte mit AR-Filtern auf Social Media 1,3 Millionen Menschen. Das war wie eine digitale Weiterempfehlung4. Mehr als die Hälfte der Menschen zeigen Interesse an virtuellen Anproben. Das gilt für Kleider, Schuhe und mehr4.

5G macht AR- und VR-Experimente noch interessanter für Händler5. Bald nutzen über 83 Millionen US-Bürger AR mindestens einmal im Monat. Diese Zahl soll auf 95,1 Millionen steigen5. Der AR/VR-Markt in den USA wird erwartet, auf $250 Milliarden anzuwachsen4.

Die Rolle von AR im Online-Shopping

AR wird im Online-Shopping immer wichtiger. Es ändert, wie wir Produkte sehen und erleben. Kunden können Produkte zu Hause ausprobieren, bevor sie sie kaufen.

Dies macht das Einkaufen spannender und persönlicher. Es stärkt das Vertrauen in Marken und senkt die Zahl der Rücksendungen.

Virtuelle Produktvisualisierung

Mit AR kann man Produkte in 3D sehen6. Sie passen sich der echten Umgebung an6. Das ändert, wie Kunden und Firmen miteinander umgehen6.

Kunden checken, wie Möbel bei ihnen aussehen, vor dem Kauf. Das erleichtert Entscheidungen sehr7.

Virtuelle Produktvisualisierung mit AR

Virtual Try-On Systeme

AR hilft auch beim Anprobieren von Klamotten online. Marken wie Asics zeigen, wie das geht. Kunden probieren alles virtuell an8.

Sie sehen, wie Sachen passen, ohne sie wirklich anzuziehe6n. Das stärkt die Marke und kann mehr Verkäufe bringen8.

Beispiele erfolgreicher AR-E-Commerce-Lösungen

IKEA Place zeigt, wie gut AR funktionieren kann. Kunden stellen Möbel virtuell daheim auf. Das hilft, klug zu kaufen6.

Siehe auch  E-Commerce SEO Leitfaden für den Erfolg im Netz

Peloton verbessert das Einkaufen mit AR. Solche Technik macht Kunden glücklich und baut Vertrauen zum Shoppen online auf687.

AR im E-Commerce hat eine große Zukunft. Firmen wie Meta und Google arbeiten daran7.

Vorteile von AR für E-Commerce-Betre maschine

Die Nutzung von Augmented Reality (AR) im Online-Handel bringt viele Vorteile. Sie steigert zum Beispiel die Verkaufszahlen. Gleichzeitig werden weniger Produkte zurückgeschickt.

Steigerung der Conversion-Rate

AR hilft Kunden, sich beim Einkaufen sicherer zu entscheiden. 40% der Kunden sind bereit, für AR-angesehene Produkte mehr zu zahlen9. Bei einer Aktion für Miele sprang die Verkaufsrate sogar um 300% hoch10.

AR macht das Einkaufen spannender und hält Besucher länger auf der Seite. Das erhöht die Chance, dass sie etwas kaufen10.

Reduzierung der Retouren

AR hilft, Fehlkäufe zu vermindern, durch genaue Darstellung der Ware. Kunden geben mehr aus und senden weniger zurück, wenn sie AR nutzen9. Das senkt die Rücksendungen stark.

Luxusmarken profitieren besonders, da sie weniger Retouren erhalten11.

Optimierung der Lagerhaltung

AR zeigt Produkte genau und mit allen Details. So kann man Lager besser planen. Es hilft, genau zu wissen, was man auf Lager hat und was gebraucht wird11.

Dadurch stimmt das Angebot besser mit der Nachfrage überein. Das spart Lagerkosten.

Effizientere Marketingkampagnen

AR verbessert Werbeaktionen online durch höhere Verkaufszahlen und zufriedenere Kunden11. Es sorgt für Aufsehen und bezieht die Kunden mit ein. So können teure herkömmliche Werbungen durch zielgerichtete AR-Kampagnen ersetzt werden.

Vorteile von AR für Kunden

Augmented Reality (AR) verändert, wie wir online einkaufen. Es macht unser Einkaufserlebnis besser. Mit AR können wir uns Produkte besser vorstellen. Diese Technologie hilft uns, klügere Entscheidungen zu treffen.

Verbesserte Kaufentscheidungen

AR hilft uns, Produkte so zu sehen, wie sie wirklich sind. Diese Sichtweise macht es leichter zu entscheiden, was wir kaufen möchten. Zum Beispiel hat Home Depot durch AR mehr verkauft und Kunden mehr interessiert12. AR zeigt uns genaue Infos über Produkte. Das reduziert die Fälle, in denen wir etwas zurückgeben müssen13.

Einzigartige Shopping-Erlebnisse

AR-Erlebnisse sind neu und spannend. Sie sind anders als normales Online-Shopping. s.Oliver hat seine Kollektion in 3D mit AR gezeigt. Das war etwas ganz Neues für die Kunden12. 66% der Leute wollen AR beim Shoppen probieren, sagt eine Umfrage von Google13.

Anwendungsbeispiele im Alltag

AR ist schon in vielen Bereichen dabei. Dogsworld hat zum Beispiel mit AR mehr personalisierte Hundekäfige verkauft. Der Wert vom Einkaufswagen stieg um 35%14. Shopify sah auch, dass AR die Verkäufe stark ankurbelt. Die Konversionsraten stiegen um 200%14.

AR im Alltag

Beispiel Vorteil Ergebnis
Home Depot AR-basierte Kaufunterstützung Erhöhte Konversionsrate und Engagement12
s.Oliver Einzigartige AR Shopping-Erfahrungen Innovative 3D-Kollektion als Einkaufserlebnis12
Dogsworld AR im Alltag 35% höherer Warenkorbwert durch AR-Produktkonfigurator14

Aktuelle AR-Trends im E-Commerce 2023

AR macht das Online-Shopping 2023 noch spannender. Technologien wie Augmented und Virtual Reality werden günstiger und einfacher zu nutzen. Adidas und Zalando führen spannende AR-Tests durch. Kunden können damit Produkte virtuell ausprobieren15. KI hilft, das Einkaufserlebnis zu verbessern. Es ermöglicht persönlichere Angebote und effizientere Prozesse15.

Zunehmende Akzeptanz und Verfügbarkeit

AR und VR verändern, wie wir einkaufen. Sie machen das Erlebnis nicht nur spannender, sondern auch hilfreicher. Ein Möbelhaus bietet eine App an. Damit sehen Kunden, wie Möbel bei ihnen zuhause aussehen würden15. Das macht Shoppen einfacher und sicherer.

Siehe auch  Sprachhandel revolutioniert – Entdecken Sie Voice Commerce

Integration von Künstlicher Intelligenz

Die KI spielt eine größere Rolle im. Sie bietet Empfehlungen basierend auf dem, was Kunden mögen und suchen15. Personalisierung durch KI und Nutzerinhalte stärken die Kundenbindung16.

Verbesserte 3D-Modelle

3D-Modelle für AR werden besser. Sie zeigen Produkte lebensnah und detailliert. Das hilft Kunden, sich Produkte im echten Leben vorzustellen. Diese Technik macht AR im Online-Shopping noch attraktiver.

Interaktive und immersive Markenerlebnisse

In 2023 werden Markenerlebnisse immer interaktiver und immersiver. Dank Augmented Reality können Marken Erlebnisse machen, die fast echt wirken. Diese Personalisierte AR-Erlebnisse helfen, dass Menschen sich mehr mit einer Marke verbinden17.

Personalisierte und animierte Shopping-Interaktionen

Beim Einkaufen sorgen personalisierte und animierte Interaktionen für Spaß. Mit Apps wie Pokémon GO wird gezeigt, wie gut das funktioniert. Solche Personalisierte AR-Erlebnisse ändern, wie wir mit Marken umgehen17.

Immersive Brandingerlebnisse

Mit Immersiven Marketingstrategien im E-Commerce heben sich Firmen von anderen ab18. Neue Technologie macht es leicht, tolle virtuelle Erlebnisse zu schaffen. So kann man echte Produkte in einer virtuellen Welt sehen17.

AR bringt digitale Bilder direkt in unsere Welt17. Firmen können dadurch besser verstanden werden. Die AR-App von Ikea zeigt, wie man Möbel bei sich zu Hause ausprobieren kann19.

Trotz Schwierigkeiten sind AR und VR voller Chancen für kreative Immersive Marketingstrategien im E-Commerce18. Mit 5G werden diese Erlebnisse noch besser. AR verbessert, wie wir Marken sehen und erleben17. Wir sind gespannt, wie diese Techniken den Onlinehandel weiter verändern werden.

Herausforderungen und Grenzen von AR im E-Commerce

AR im E-Commerce hat einige Herausforderungen in der AR-Technologie. Diese sind sowohl technischer als auch finanzieller Art. Besonders kleine und mittlere Unternehmen könnten es schwer finden, diese zu überwinden.

Technologische und finanzielle Barrieren

Eine große Hürde ist die benötigte Technik für AR. Die Kosten für die Technologie können auch sehr hoch sein. FasterCapital hilft, diese Herausforderungen zu meistern, indem es Investoren mit Projekten zusammenbringt20.

FasterCapital übernimmt 50 % der Entwicklungskosten20. Außerdem gibt es ein kostenloses Business-Paket im Wert von 35.000 $20. Das macht den Einstieg in AR leichter.

Benutzerakzeptanz und -freundlichkeit

64 % der Menschen sehen AR als nützlich für ihr Leben21. Eine Studie von Apple zeigt, dass AR die Kaufchancen bei Möbeln stark steigern kann21. AR muss aber einfach zu nutzen sein, damit viele Menschen sie akzeptieren.

Datenschutz und Sicherheit

Bei AR ist der Datenschutz sehr wichtig. Online-Händler sammeln Infos, während Kunden AR nutzen22. Diese Daten müssen sicher sein, damit die Leute den Händlern vertrauen.

Die AR-App des Istanbul Flughafens bietet besondere Angebote21. Diese Apps müssen die Daten der Nutzer genau schützen.

Die Herausforderungen in der AR-Technologie haben auch mit sozialen Fragen zu tun. Es ist wichtig, neue, sichere Lösungen zu finden. Diese Lösungen müssen sowohl technisch machbar als auch von den Nutzern gewünscht sein.

Faktor Herausforderungen Beispiele
Technologie Erforderliche Hardware Hololens, ARKit
Finanzen Hohe Investitionen Start-up-Hilfen von FasterCapital
Datenschutz Sicherung sensibler Daten Analysen durch Online-Händler
Siehe auch  Erfolgreich Verkaufen mit Top E-Commerce Apps

Augmented Reality Apps und WebAR

Augmented Reality (AR) bringt neue Chancen für Online-Shops und Kunden. “IKEA Place” lässt Kunden Möbel in ihrem Haus sehen. Webbasierte AR macht Ähnliches ohne eine App herunterladen zu müssen. Porsche zeigt diese Idee, indem Kunden Autos virtuell anpassen und betrachten können.

Mobile Apps mit AR-Funktionen

Mobile AR-Apps schaffen einzigartige Einkaufserlebnisse. Kunden können Produkte zu Hause ausprobieren. Das führt zu Zufriedenheit und weniger Rückgaben23. IKEA und Porsche zeigen, wie es funktioniert, und verbessern das Shopping24. Mehr Infos finden Sie hier.

Webbasierte AR-Lösungen

Webbasierte AR erreicht viele Kunden direkt im Browser. Es braucht kein App-Download23. Das macht Marken einzigartig und zeigt ihre Innovationslust23. Die Besucher bleiben länger und kaufen vielleicht mehr durch Upselling23. Mehr darüber erfahren Sie hier.

FAQ

Was ist Augmented Reality?

Augmented Reality, oder AR, mischt digitale Bilder mit der echten Welt. Smartphone oder spezielle Brillen helfen dabei. Durch digitale Infos wird die Wirklichkeit verbessert, ohne komplett in digitale Welten einzutauchen.

Welche Anwendungsbeispiele gibt es für Augmented Reality im E-Commerce?

AR kommt im E-Commerce beim Anschauen von Produkten oder Anprobieren von Kleidung online zum Einsatz. Firmen wie IKEA nutzen AR, um Online-Shopping echter wirken zu lassen.

Wie verbessert AR die virtuelle Produktvisualisierung?

Mit AR können Kunden Produkte wie in ihrem echten Zuhausesehen sehen. Das hilft dabei, sicherer zu entscheiden, was sie kaufen möchten.

Was sind Virtual Try-On Systeme?

Mit Virtual Try-On kann man Produkte digital anprobieren, bevor man sie kauft. Das wird oft für Kleider, Brillen und Make-Up verwendet.

Welche Unternehmen haben erfolgreiche AR-E-Commerce-Lösungen umgesetzt?

Firmen wie IKEA mit ihrer App und Peloton zeigen, wie AR das Online-Shopping verbessert. Kunden finden es einfacher, sich online zu entscheiden.

Wie trägt AR zur Steigerung der Conversion-Rate bei?

AR hilft, Produkte lebendiger darzustellen. So können Kunden leichter Entscheidungen treffen. Mieles AR-Kampagne erhöhte die Verkaufszahlen um 300%.

Inwiefern hilft AR, die Retouren zu reduzieren?

Durch genaueres Anschauen und Ausprobieren mit AR kaufen Kunden passender. Weniger Fehlkäufe bedeuten weniger Rückgaben.

Wie kann AR die Lagerhaltung optimieren?

AR unterstützt effizientere Lagerprozesse. DHL zeigt, dass AR Fehler verringern und Arbeitsabläufe verbessern kann.

Welche Vorteile bietet AR für Marketingkampagnen?

AR macht Werbekampagnen spannender und vielseitiger. Marken können ihre Kunden so besser erreichen und begeistern.

Wie unterstützt AR Kunden bei Kaufentscheidungen?

AR ermöglicht es, Produkte in ihrem echten Umfeld zu sehen. Das macht das Entscheiden für Kunden einfacher.

Welche einzigartigen Shopping-Erlebnisse bietet AR?

Durch AR können Kunden auf besondere Weise einkaufen gehen. Zum Beispiel in virtuellen Showrooms oder durch interaktive Produktshows.

Welche aktuellen AR-Trends sind im E-Commerce 2023 zu beobachten?

2023 wächst der Einsatz von AR im E-Commerce weiter. Künstliche Intelligenz und 3D-Modelle verbessern das Online-Shopping.

Welche Herausforderungen gibt es bei der Implementierung von AR im E-Commerce?

Für kleine Firmen können Kosten und Technik schwierig sein. Das Nutzererlebnis und Datenschutz sind auch wichtig.

Was sind die Vorteile von webbasierten AR-Lösungen?

Webbasierte AR macht es leichter, mit AR ohne Apps umzugehen. So können mehr Kunden erreicht werden.

Quellenverweise

  1. https://matthiashamann.work/de/blog/artikel/augmented-reality-ecommerce
  2. https://www.haendlerbund.de/de/ratgeber/marketing/augmented-reality-e-commerce
  3. https://www.wvnderlab.com/augmented-reality-im-e-commerce-eine-neue-dimension-des-online-shoppings/
  4. https://innowise.com/de/blog/augmented-reality-for-ecommerce/
  5. https://www.bigcommerce.de/artikel/ecommerce/augmented-reality-ar-fur-ecommerce/
  6. https://digitalnativealliance.com/die-rolle-von-augmented-reality-in-der-kundeninteraktion/
  7. https://beeclever.de/blogs/stories/augmented-reality-im-e-commerce
  8. https://www.omt.de/e-commerce/augmented-reality-im-e-commerce/
  9. https://bitforge.ch/generation-sofa-shoppers-wie-augmented-reality-den-e-commerce-revolutioniert/
  10. https://www.rooom.com/de/blog/augmented-reality-im-e-commerce
  11. https://www.acquisa.de/magazin/e-commerce-ar
  12. https://it4retailers.de/business/vorteile-von-augmented-reality-im-e-commerce/
  13. https://monobunt.at/webshops-e-commerce/ar-und-vr-im-e-commerce/
  14. https://www.combeenation.com/blog/details/augmented-reality-ecommerce/
  15. https://unitedads.de/blog/die-top-10-trends-im-e-commerce/
  16. https://www.netz98.de/blog/ecommerce-trends/aktuelle-top-ecommerce-trends/
  17. https://max2-consulting.de/augmented-reality-im-marketing-alles-was-sie-wissen-muessen/
  18. http://www.asioso.com/de_DE/blog/-interaktive-markenerlebnisse-der-zukunft-b753
  19. https://fastercapital.com/de/inhalt/Augmented-Reality–So-nutzen-Sie-Augmented-Reality–um-immersive-Markenerlebnisse-zu-schaffen.html
  20. https://fastercapital.com/de/thema/herausforderungen-und-grenzen-von-augmented-reality-und-virtual-reality.html
  21. https://www.sitecore.com/de-de/blog/commerce/augmented-reality-and-the-future-of-shopping
  22. https://aventux.com/ar-im-e-commerce-zukunft-der-produktansicht/
  23. https://matthiashamann.work/de/blog/artikel/augmented-reality-onlineshop
  24. https://design4real.de/augmented-reality-e-commerce/